Axel Springer AG übernimmt Runtastic-Mehrheit

01 Oct Axel Springer AG übernimmt Runtastic-Mehrheit

Heute wird ein neues Kapitel einer österreichische Startup-Erfolgsstory geschrieben: Die Axel Springer AG übernimmt 50,1 Prozent der Runtastic GmbH. Bernhard Lehner und Alexander Igelsböck vom Wiener Startup-Inkubator i5invest sowie Stefan Kalteis und die Michael Grabner Media GmbH, seit mehreren Jahren gesellschaftlich mit Runtastic verbunden, verkaufen im Zuge der Mehrheitsübernahme durch Axel Springer ihre Geschäftsanteile. Hansi Hansmann bleibt als Business Angel weiter an Bord.

Unter der operativen Führung der vier Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, Alfred Luger, René Giretzlehner und Christian Kaar, die Geschäftsführer und Gesellschafter bleiben, hat sich Runtastic seit der Gründung 2009 zu einem weltweit führenden Unternehmen im Bereich Mobile Health- und Fitness entwickelt.

“Runtastic hat in den letzten drei Jahren in allen Bereichen eine wirklich beeindruckende Entwicklung hingelegt. Als wir 2010 als Business Angels an Bord kamen, hatte das Unternehmen eine einstellige Mitarbeiterzahl. Heute sorgt ein rund 90köpfiges Team dafür, dass täglich mehr als 100.000 Apps aus dem Runtastic-Portfolio ihren Weg auf Smartphones und Tablets finden. Es ist ein gutes Gefühl, dass wir unseren Beitrag zu dieser außergewöhnlichen Entwicklung leisten konnten”, sagt Bernhard Lehner, Partner bei i5invest. “Runtastic stellt durch die Anteilsübernahme von Axel Springer die Weichen in Richtung weiteres Wachstum und Internationalisierung. Das sind tolle Perspektiven für das Unternehmen. Die Runtastic-Success-Story wird außerdem den österreichschen Startup-Szene weiteren Auftrieb geben”, ergänzt Alexander Igelsböck.

Dr. Jens Müffelmann, Leiter Geschäftsbereich Elektronische Medien der Axel Springer AG: „Runtastic hat sich innerhalb weniger Jahre zu einem profitablen und weltweit führenden Anbieter mobiler Apps entwickelt, der für erstklassige Produktqualität steht. Axel Springer sichert sich mit der Beteiligung eine strategisch gute Position im dynamisch wachsenden Markt der Smartphone-Apps. Durch unsere Reichweite und inhaltliche Kompetenz in den Bereichen Sport und Fitness sehen wir eine Vielzahl an Verbundeffekten zur Weiterentwicklung von Runtastic.“